Promotion Melitta Manufaktur Kaffee Der perfekte Kaffee für jeden Geschmack

So wird aus dem Wachmacher ein einzigartiger Genuss: Mit den Melitta Manufaktur Spezialitätenkaffees findest du die richtige Sorte für besondere Momente. Plus: Kaffeewissen für Anfänger und Fortgeschrittene!

Melitta Manufaktur: Kaffee aus echter Handwerkskunst

Nur eines ist besser als eine Tasse guten Kaffees, sagt man. Zwei Tassen guten Kaffees nämlich! Und während sich viele Kaffeetrinker jahrelang für eine einzige Sorte ihres präferierten Herstellers entscheiden, probiert ein echter „Coffee Lover“ immer wieder neue Kaffees unterschiedlicher Herkunft, Röstgrade und Zubereitungsvarianten. Doch wie findet man die perfekte Sorte und was sollte man wissen, um Kaffee bester Qualität zu erkennen und zuzubereiten? Wir entführen dich in den Kosmos passionierter Kaffeeliebhaber – und verraten dir, warum du mit den exzellenten Melitta Manufaktur Kaffees in jedem Fall richtig liegst (und auch anderen Kaffeeliebhabern eine Freude machst!).

Kleines Einmaleins für die Kaffeeauswahl

Die beiden wichtigsten Arten der Kaffeepflanze kennen wir alle: Arabica und Robusta, die mit vielen Sorten und Qualitätsstufen im Handel sind. Kaffee aus Arabica-Bohnen gilt als qualitativ hochwertiger, unter anderem wegen seines feinen Säureprofils. Ihr Geschmack ist – wenig überraschend – Geschmackssache: Während Arabica ein vielseitiges Aromenspektrum von schokoladig bis fruchtig bietet, haben Robusta-Bohnen eher nussige, erdige und kakaoartige Noten.

Auch die Röstung hat Einfluss auf den Geschmack der Bohnen: Durch dunklere Röstungen erhält der Kaffee mehr Röstaromen und damit auch mehr Bitterstoffe. Hellere Röstungen bringen komplexe Aromen, zum Beispiel floral, beerig oder zitrusartig, zum Vorschein. Die ausgewogene Zusammensetzung der Bestandteile, die sich beim Rösten herausbilden, machen einen wohlschmeckenden Kaffee aus. Die Spezialitätenkaffees der Melitta Manufaktur werden besonders langsam und schonend je nach gewünschtem Röstgrad erhitzt und bis zu 20 Minuten geröstet. Dabei legt der Röstmeister individuell fest, welche Röstdauer und welcher Temperaturverlauf optimal für den Kaffee ist. Handwerkskunst par excellence!

Wer beim Kauf auf Nummer sicher gehen will, wählt Produkte, die mit dem Begriff „Spezialitätenkaffee“ ausgezeichnet sind. So werden Kaffees genannt, deren Rohkaffee und Herkunft eine besondere Qualität aufweisen. Sie werden nach einem vorgegebenen Schema der SCA (Specialty Coffee Association) bewertet – Kaffees mit einem Score ab 80 gelten als Spezialität. Ab diesem Zeitpunkt unterscheiden sich die Genussaspekte in feinsten Nuancen: Die Spezialitätenkaffees "Melitta Manufaktur Guatemala Natural" mit einem Score von 85 und "Melitta Manufaktur Guatemala Honey" mit einem Score von 85,25 liegen im exzellenten Bereich. Sie zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Komplexität und Süße aus. Übertroffen werden sie noch durch "Melitta Manufaktur Äthiopien" mit einem Score von 86 sowie "Melitta Manufaktur Kenia" mit einem Score von 88,50.

Welcher Spezialitätenkaffee der richtige für dich ist, entscheidest du am Ende selbst: Während "Melitta Manufaktur Guatemala Honey" ein Geschmacksprofil von Mango, Karamell und Süßholz aufweist, enthält "Melitta Manufaktur Guatemala Natural" Nuancen von  Pflaumen, roten Trauben und Trockenfrüchten. Roter Apfel, Pfirsich und dunkle Kirschen erwarten uns bei "Melitta Manufaktur Äthiopien". "Melitta Manufaktur Kenia" verwöhnt mit schwarzen Johannisbeeren, Kirschen und roten Stachelbeeren. Wer kann dazu schon Nein sagen?!

Tricks von Kaffee-Profis – so schmeckt dein Kaffee noch besser!

Die Königsklasse des Kaffeegenusses sind die unterschiedlichen Zubereitungsarten mit entsprechenden Tricks und Kniffen (z. B. das Filterpapier vorab zu befeuchten: Das verhindert, dass sich Wasser an der Wand des Filters ansammelt und den Geschmack „verwässert“). Mit den Melitta Manufaktur Kaffees liegst du in jedem Fall richtig: Die Sorten sind zwar jeweils für eine bestimmte Zubereitungsart empfohlen – etwa für Siebträger, Handfilter, Vollautomat oder French Press. Sie können aber (mit Ausnahme von Caffè Crema und Espresso) grundsätzlich mit jeder Methode zubereitet werden. Das gilt auch für den angesagten Cold Brew, bei dem das Kaffeepulver – am besten aus Arabica-Bohnen – mit kaltem Wasser gemischt wird und mindestens 12 Stunden ziehen muss. Das gesamte Sortiment der Melitta Manufaktur besteht aktuell aus Arabica-Bohnen, besonders empfehlen sich hier allerdings die ungemahlenen Produkte, da Cold Brew einen gröberen Mahlgrad erfordert. Du siehst: Mit den Spezialitätenkaffees der Melitta Manufaktur bist du für jeden Kaffeegenuss bestens ausgestattet – davon trinkt man doch gerne zwei Tassen!

Weitere Infos und alle Sorten der Melitta Manufaktur Kaffees findest du hier: www.melitta.de/manufakturkaffees

Schlagworte: