Pastellfarben im Zuhause: Die schönsten Töne, Kombinationen und Dekoartikel

Sich mit hauchzarten Farbtönen wie Apricot oder Mintgrün einzurichten ist nicht schwer. Dennoch gibt es ein paar Tipps zu beherzigen, damit der Traum von einem Zuhause in Pastell erfolgreich gelingt. Hier erfährst du, wie du Pastellfarben richtig kombinieren kannst.

Interior Design in Pastelltönen

Zu den Pastellfarben gehören Farbtöne, die einen hohen Weißanteil aufweisen. Hast du beispielsweise eine Wandfarbe in kräftigem Orange und gibst eine ordentliche Portion von weißer Farbe hinzu, verliert der Grundton an Intensität und wird heller und weicher. Das Endergebnis ist eine zarte Nuance von Orange — ein Pastellton. Beinahe jeder Farbton kann auf diese Art und Weise zu einer Pastellfarbe werden.

Inhalt

Die Wirkung von Pastellfarben auf die Umgebung

Die hübschen Pastelltöne sind derzeit sehr im Trend und tauchen in den unterschiedlichsten Zusammenhängen auf. Sie erinnern uns an einen fröhlichen Sommertag, an fruchtige Eissorten oder an einen märchenhaften Sonnenuntergang.

  • Pastellfarben in Blautönen transportieren eine gewisse Leichtigkeit
  • Pastellrosa und Pastelllila erzeugen eine glamouröse und feminine Umgebung
  • Orange- und Grüntöne sorgen auch im Winter für ein angenehmes und frisches Ambiente. Insbesondere Salbei und Mintgrün sind heiß begehrt. Sie vermitteln Frische und verleihen eine angenehme Kühle in den Räumen, die aber dennoch nicht an Gemütlichkeit einbüßen.

Das sind die beliebtesten Pastellfarben

Die beliebtesten Pastellfarben sind:
  • Salbei 
  • Lachsrosa
  • Taubengrau
  • Mintgrün
  • Flieder
  • Cremeweiß
  • Hellblau

Die schönsten Farbkombinationen mit Pastelltönen

Nur, weil wir bei Pastell zuerst an Macarons, Bonbons und Barbie denken, heißt es noch lange nicht, dass Pastellnuancen nur etwas für kleine Mädchen sind. Wie immer kommt es bei den Farben auf die Kombination und die Art der Inszenierung an. Puristen können Pastellfarben ebenso in ihr Zuhause integrieren, denn durch ihren hohen Weißanteil bleiben Pastellfarben unaufdringlich, sorgen aber gleichzeitig für etwas Farbe.

Die richtige Dosierung und ein gekonntes Zusammenspiel sind für die Wirkung von Pastellfarben ausschlaggebend. Neben schlichten Farben wie Weiß, Grau, Beige und Schwarz können Pastelltöne auch miteinander kombiniert werden. Hier einige Tipps, welche Pastellfarbe womit am besten kombiniert wird:

1. Farbkombination: Salbeigrün als Wand- oder Textilfarbe passt gut zu weißen Möbeln und zu Lilatönen wie Mauve oder Flieder. Unser Styling-Tipp: Setze goldschimmernde Accessoires ein, um der kühlen Farbwelt etwas Wärme zu verleihen. Wunderschön ist zum Beispiel dieser ovale Wandspiegel von Depot mit rechteckigem, goldenem Rahmen*.

2. Ein Raum in Pastellrosa kann schnell überladen wirken. Mit grünen Elementen wie Blätterprints oder Hängepflanzen kommt Frische auf und plötzlich wirkt die ganze Umgebung exotisch und aufregend. 

3. Spannende Effekte werden erzeugt, wenn Komplementärfarben aufeinandertreffen. Sei mutig und kombiniere helles Zitronengelb mit Pastelllila oder Blautöne mit Orange. Unsere Empfehlung: Achte darauf, dass die jeweiligen Farben wiederholt im gleichen Raum auftreten, denn das wirkt harmonisierend. 

4. Bereits in den vergangenen Jahren wurde der Nude- und Neutraltrend populär. Influencer und Interior Designer gestalteten Räume komplett in Creme, Beige und Elfenbein. Dieser Stil verkörpert pure Eleganz und Natürlichkeit und ist und bleibt zeitlos. Mit wenigen Accessoires in Pastellblau oder Pastellgrün sorgst du für tolle Akzente. Es reichen zum Beispiel schon ein paar Dekokissen in hellblau*, um etwas Spannung aufzubauen.

5. Gleich und gleich gesellt sich gern? Was über Menschen gesagt wird, trifft auch auf Farben zu. Die Nuancen, die im Farbkreis nah beieinander oder gar nebeneinander liegen, passen in der Regel auch gut zusammen: Salbeigrün und Graublau, Pastellrosa und Violett sehen zusammen jeweils sehr harmonisch aus. Auch Khaki und Pastellbraun ergeben ein herrliches Paar. 

6. Pastelltöne müssen nicht immer hell und quietschig sein. Durchaus kannst du dich auf der dunkleren Farbpalette austoben, um einen Raum in Pastell zu gestalten. Unsere liebsten Pastellfarben in der Sparte der dunklen Wandfarben: 

Pastellfarben kombinieren: Die schönsten Accessoires

Diese Accessoires passen perfekt zu Pastellfarben:
  • Goldschimmernde Accessoires wie Leuchten, Beistelltische oder Tapeten passen gut zu einer Inneneinrichtung in Pastellblau, Mintgrün und Khaki. Wie bereits erwähnt, ergänzen sie die kühlen Blautöne und runden das Ambiente mit ihrem warmen Goldton ab.
  • Hast du rosa Wände oder Textilien in der Farbe Flieder, dann kannst du mit Deko Artikeln aus Kupfer wie zum Beispiel diesem Tablett * arbeiten. Kupfer trägt selbst einen rosa Farbschimmer in sich und greift deine verwendeten Farben indirekt auf. 
  • Zitronengelb, Apricot und helles Grün harmonieren am besten mit weißen Accessoires. Eine weiße Leselampe*, die du direkt an der orangefarbenen Wand anbringst oder mattweiße Bilderrahmen* sehen in Kombination mit diesen hellen Wandfarben bezaubernd aus. 
  • Zu dunklen Pastelltönen wie Pastellbraun oder Taupe passen Möbelstücke und Accessoires aus Rattan perfekt. Es entsteht eine Art Boho Wohnstil, der Urlaubsgefühle auslöst und Leichtigkeit transportiert. Mit Deckenleuchten aus Bambus* und einem gemütlichen Hängesessel kommt fernöstliches Flair in dein Zuhause.
 
Affiliate Links

Noch mehr Farbtipps:

Welchen starken Einfluss farbige Wände auf unsere Räume haben, zeigt unser Artikel “Vorher/nachher: Kleine Räume größer wirken lassen durch Farbe”. Aber auch andere Farbkombis sind nicht zu vergessen, wie unsere Ratgeber zeigen:

Mintgrün | Welche Farbe passt zu Grün

 

Kinderzimmer in Pastell einrichten

Dass Mädchenzimmer in Pink und Jungenzimmer Pastellblau gestaltet werden, das ist veraltet und längst nicht mehr im Trend. Im Gegenteil. Immer häufiger entscheiden sich werdende Eltern für ein genderneutrales Kinderzimmer ihrer Sprösslinge.

Für ein harmonisches Kinder- und Babyzimmer haben sich vor allem Taupe, Senfgelb und Altrosa bewährt. Diese Farben passen wunderbar zusammen und sprechen Kinder auch im fortgeschrittenen Alter noch an.

Unser Tipp: Streiche die Wände in Taupe oder Cremeweiß und bringe am Boden hohe Sockelleisten in Weiß* an. Die Wandfarben sind zeitlos und können beliebig kombiniert werden. Durch die Fußleisten entsteht ein wirkungsvoller Kontrast.

Hier erfährst du, wie du ein Kinderzimmer nach der Montessori Pädagogik einrichten kannst.

Pastellfarben sind vielseitig und wandelbar. Es macht Freude mit ihnen zu spielen und das Bestmögliche aus ihnen herauszuholen. Wir wünschen dir viel Freude bei der Umsetzung und hoffen, dass du dafür ausreichend Inspiration sammeln konntest. 

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, kannst du käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate findest du hier.