Geldgeschenk verpacken Kreative Bastelideen für ein persönliches Geldgeschenk

Geldgeschenke sind praktisch. Die Beschenkten können selbst entscheiden, was sie mit dem Geld machen und sind oft froh, dass es keinen ungewollten Schnickschnack gab, der einstaubt und Platz raubt. Hier findest du tolle Inspirationen, wie du Geldgeschenke schön verpacken kannst.

Kreatives Geldgeschenk

Geldgeschenke neu gedacht

Allerdings haben Geldgeschenke etwas Unpersönliches an sich. Sie wecken den Anschein, dass die oder der Schenkende keine Muse hatte, sich ernsthaft um ein Geschenk zu kümmern und sich die Geschenksuche besonders einfach gemacht hat. Zugegeben, das geht auch wirklich schnell mit dem Verpacken. Geld in den Umschlag hineinlegen, Name drauf und Übergabe. Klar, dass das nicht zur kreativen Art von Schenken gehört. Mit unseren Ideen wird dein Geldgeschenk zum Highlight auf dem Geschenketisch. 

Drei Vorschläge für ein kreatives Geldgeschenk zur Hochzeit

Eine Hochzeit kostet viel Geld und dementsprechend froh sind die Gastgeber, wenn es einfach nur Bares gibt. Oft gibt es auf den Einladungskarten bereits einen Hinweis darauf, dass Geldgeschenke erwünscht sind. Mit diesen Anleitungen wird dein Geschenk besonders schön: 

1. Geldstrauß

Was Du dafür brauchst: 
  • Holzspieße (so viele wie du Geldscheine verschenken möchtest)
  • Erde und Samen (z. B. Lavendel oder Rosmarin)
  • Tesa
  • Blumentopf
  • Etwas Fadenschnur
Und so geht’s:

Zunächst faltest du die Geldscheine, die anschließend die Blüten darstellen sollen. Falte die Geldscheine von links nach rechts im Zickzackmuster, wie eine Ziehharmonika, die Falten sollten nicht breiter als 1 Zentimeter sein. Die „Ziehharmonika“ faltest du jetzt noch einmal in der Mitte, sodass der Geldschein den Umriss eines Schmetterlings hat. Mit einer Schnur bindest du die Mitte zusammen und lässt etwas Restschnur nach unten fallen. Falte den Schein nun wieder auf und klebe die Enden jeweils mit einem Stück Tesa zusammen. Der Schein ist jetzt komplett zu einem Kreis aufgefächert. Mit den Fadenenden wird die Geldschein-Blüte an einem der Holzspieße festgeknotet. Auch die restlichen Geldscheine werden nach diesem Prinzip gebastelt. 

Abschließend füllst du die Erde in einen Topf und säst Samen deiner Wahl. Vielleicht gibst du dem Brautpaar einen Hinweis darauf, dass sich in der Erde noch eine Überraschung verbirgt, wenn sie regelmäßig gegossen wird. Nun steckst du die Geldblüten vorsichtig hinein und ordnest sie so an, als wären sie Blumen. Et voila, das Geschenk kann sich wirklich sehen lassen.

2. Fliegende Schmetterlinge aus Geldscheinen

Was du dafür brauchst:
  • 1 schöne Box aus Pappe 
  • Geldscheine (10 und 20 Euro)
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Flüssigkleber
  • Basteldraht
  • Klebestreifen
  • unterschiedlich farbiges Papier A4
  • Stifte
  • Faden
Und so geht’s: 

Falte die schmalen Kanten des Geldscheins nach innen. Falte nun den unteren Teil des Geldscheines nach oben. Öffne den Schein und falte dann jeweils die beiden äußeren Ecken zur Mitte hin. Jetzt faltest du die beiden äußeren Ecken zur Mitte hin. Beide langen Kanten werden anschließend nach innen gefaltet. Drehe den Geldschein um und falte ihn wie eine Ziehharmonika. Falte beim zweiten Geldschein die schmalen Kanten nach innen und falte sie auch nach dem Prinzip der Ziehharmonika. Jetzt werden beide Scheine in der Mitte gefaltet und mit dem Basteldraht fixiert. Bringe die Flügel vorsichtig in Form, indem du sie ein wenig auffächerst. 

Schneide buntes Papier in kleine Stücke und bringe sie mit doppelseitigem Klebeband an der Innenseite des Deckels der Geschenkebox an. Umwickele die Schmetterlinge jeweils mit Faden und fixiere das Ende mit Flüssigkleber dann auf dem Papier in der Deckelinnenseite. Achte darauf, dass der Faden nicht zu lang ist, sodass sich die Fäden und die Geldscheine beim Schließen der Box nicht verheddern. Es sieht besonders schön aus, wenn jeder Faden eine unterschiedliche Länge hat. Wenn das Brautpaar die Box öffnet und den Deckel anhebt, erscheint ein wunderschönes Mobile aus Schmetterlingen. 

3. Schmuckbild mit Geld

Was du dafür brauchst:
Und so geht’s: 

Überlege dir ein Wort, das zu dem Anlass passt. Das könnte zum Beispiel das Wort „YES“ oder die Namen des Brautpaares sein. Zeichne das Wort bzw. die Wörter nun auf dem Bastelpapier in dicken Buchstaben auf, so als würdest du sie ausmalen wollen. Stich mit der Schere in einen der Buchstaben ein und schneide die Wörter aus dem Bastelpapier heraus. Passe das Papierformat an den Bilderrahmen an und schneide es auf das richtige Format zu. Befülle die ausgestanzten Buchstaben nun mit Geldscheinen, indem du die Rückseite mit Scheinen beklebst. Drehe das fertige Bild nun so herum, dass das Wort im Bilderrahmen gut lesbar ist und lege es hinter das Passepartout. Mit einem filigranen Stift könntest du rechts unten im Bildereck noch eine persönliche Botschaft oder eine Signatur hinterlassen. 

Im Netz kursieren die schönsten Anregungen für ein individuelles Präsent. Immer wieder lassen sich neue witzige Ideen finden, die natürlich auch zu anderen Anlässen, wie Geburtstagen, Taufe oder zur Geburt gut passen. Als Abschiedsgeschenk für Reisende eignen sich beispielsweise ein paar Schiffchen, aus Geldscheinen gefaltet. Anlässlich einer Einweihungsparty kannst du eine Zimmerpflanze mit einem aus Geldscheinen geschmückten Windrad verschenken. Lass dich von den Geschenkideen inspirieren und wer weiß – vielleicht kommt dir ja eine eigene Idee in den Sinn, die das Ganze noch persönlicher gestaltet.

Selbstgemachte Gelddruckmaschine

Süße Bastelidee: Eine Gelddruckmaschine in der du das gesammelte Geld verwahrst.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, kannst du käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate findest du hier.