Fensterbank dekorieren Fenster zum Hof: Sieben Deko-Ideen für die Fensterbank

Diese Deko-Ideen für die Fensterbank sorgen für einen besonders tollen Ausblick. Und das Beste daran: Die meisten Deko-Elemente sind in jedem Haushalt vorhanden!

Fensterbank mit Zementtöpfen

Sie ist Ablageort, Arbeitsplatz, Kuschelecke und Präsentierteller für die schönsten Deko-Teile, die wir besitzen: Die Fensterbank wird so vielseitig genutzt wie kaum ein anderes Wohnelement. Schon alleine deshalb hat sie eine Sonderbehandlung verdient: Wie wär’s mit einem regelmäßigen Deko-Update? Wir zeigen die schönsten Ideen für eine wohnlich dekorierte Fensterbank und geben Tipps für kleine und große Ablageflächen, Farbgestaltung und Beleuchtung.

 

Fensterbank-Deko mit Pflanzen

 

 

Die Fensterbank als Mini-Dschungel

Der Klassiker ist gleichzeitig eine der am einfachsten umsetzbaren Deko-Ideen: Die Fensterbank und der Bereich darum herum wird mit Pflanzen aller Art bevölkert. Dabei können Topfarten und Pflanzenstil variieren – je größer die Vielfalt, umso lebensfroher der Gesamteindruck. Wichtig ist, dass das Gartenparadies rund um die Fensterbank nicht zuwuchert – das sieht schnell ungepflegt aus und behindert beim Öffnen der Fenster oder Bewegen der Gardinen. Fünf bis sieben Pflanzen bei einem Doppelfenster in Standardgröße sind vertretbar – im Zweifel auf simple Pflanzentreppen neben dem Fensterbrett ausweichen.

Hierzu auch interessant: Monstera vermehren in drei Schritten

 

 

Fensterbank mit Florarium

Manchmal ist weniger mehr – und besonders wenn das Deko-Element kunstvoll und schön genug anzusehen ist, braucht es nicht mehr als ein oder zwei Stücke, um den Blick voll und ganz auf die Fensterbank zu steuern. Kleine Glas-Florarien mit Sukkulenten, Kakteen und Moos sind ein wirkungsvoller Blickfang, der gleichzeitig noch Luft für Weißraum auf dem Fensterbrett lässt.

 

 

Fensterbank Ton in Ton

Besonders clean und elegant inszeniert wirken Fensterbänke, wenn sie mit Elementen eines Stils dekoriert sind. Das können kleine handgetöpferte Vasen sein, Keramikelemente oder die so angesagten Concrete Pots, Blumentöpfe aus gegossenem Zement, sein. Damit es nicht langweilig wird, sollten die Stücke in der Größe variieren – so wirkt auch die kleinste Fensterbank wie ein liebevoll inszeniertes Kunstwerk.

 

Fensterbank mit Vasen

Das Tolle an der Vasendeko: Sie ist superschnell installiert, befüllt und wieder ausgetauscht. Nicht in jeder Vase (natürlich kann es sich auch um Flaschen handeln!) muss eine Blume stecken. Auch Trockenblumen oder gefärbte Palmkätzchen machen hier eine gute Figur. Wichtig bei dieser Deko ist zum einen die richtige Vase für die jeweilige Blume zu finden – und zum anderen, auch bei längerem Stehen auf Pflege und Sauberkeit zu achten: Staub oder abgestandenes Wasser sind bei dieser Fensterbank-Deko ein echter Killer.

 

Fensterbank-Deko im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

 

 

Fensterbank als Jahreszeiten-Schaufenster

Osterglocken und Tulpen im Frühling, bunte Wiesenfarben im Sommer, Kürbistöne im Herbst und im Winter die rot-grün-weiße Weihnachtsdeko: Fensterbänke lassen sich in jeder Saison neu dekorieren und sorgen so nicht nur nach außen hin für eine besondere Stimmung. Wer sich ans geplante Farb- und Texturkonzept hält, kann eigentlich nichts falsch machen. Für die einfachere Pflege und Reinigung der Fensterbank sowie zum Öffnen der Fenster die Deko-Elemente am besten auf einem oder mehreren Tabletts drapieren.

 

Fensterbank zum Kuscheln und Arbeiten

 

 

Fensterbank-Deko mit Kissen als Kuschelplatz

Noch ein Klassiker, der vor allem bei breiten Fensterbänken beliebt ist: aus der Fensterbank einen Platz zum Kuscheln, Lesen und Nach-draußen-schauen zu machen. Kissen, Decken und Felle oder Grobstrickplaids sorgen für den Gemütlichkeitsfaktor, Pflanzen und Kerzen (auch hier macht die Platzierung auf einem Tablett absolut Sinn!) integrieren das zarte Stil-Element.

Hierzu auch interessant: Strickkissen selbst nähen - mit Anleitung!

 

Fensterbank als Arbeitsplatz

Schade, klappt nur bei breiten Fensterbänken? Nicht unbedingt: Auch ein Tisch, minimal niedriger als die Fensterbank und direkt ans Fenster geschoben, kann für das Window-Workplace-Feeling sorgen, während Tischlampe, Timer und Notizbuch leicht erhöht auf der Fensterbank Platz finden. Wer mit einer breiten Ablage gesegnet ist, schiebt den Stuhl einfach unter die Fensterbank und tippt fortan aus der ersten Fensterreihe.

 

 

Fensterdeko ohne Fensterbank

Auch ohne oder nur mit einer superschmalen Fensterbank muss nicht auf Deko verzichtet werden: Dazu einfach einen Schemel oder ein kleines Tischchen in unmittelbarer Nähe des Fensters platzieren. Die Deko sollte hier etwas minimalistischer ausfallen als es auf einer echten Fensterbank der Fall wäre, damit der Raum vor dem Fenster nicht zu unruhig wirkt.

 

Checklist für die Fensterbank: Mit diesen Deko-Tipps wird jede Fensterbank zum Stil-Element

  1. Auch die kleinste Fensterbank braucht ein Konzept: Jedes Teil sollte bewusst ausgesucht und arrangiert werden. Dabei ist oft weniger mehr: Unnötiger Nippes, das fünfte Väschen oder die dritte Duftkerze nimmt der cleanen Fensterbank ihren Zauber und reduziert den Weißraum, der einzelne Teile erst zum Strahlen bringt.
  2. Fenster auf und durchlüften! Ist bei deiner Fensterbank-Deko gar nicht möglich? Dann hast du zu viel oder zumindest falsch dekoriert! Wer Deko-Inseln in Form von klug befüllten Tabletts schafft, kann diese leicht entfernen und hat dennoch noch genug Platz auf der Fensterbank.
  3. Unter vielen Fensterbänken stehen Heizungen – diese sollten nicht der Deko zum Opfer fallen, sondern noch genug Raum zum Arbeiten haben. Ein bisschen Luft und Freiraum rund um die Fensterbank hat im Übrigen noch keiner Deko geschadet.
  4. Auch mal die Außenperspektive einnehmen: Denn was auf den ersten Blick von innen gut aussieht, kann von außen betrachtet überfrachtet oder unstrukturiert wirken. Das gilt besonders bei vielfältiger Deko, die von innen vielleicht das unsaubere Fenster verdeckt – von draußen jedoch ist jede Schliere sichtbar.
  5. Die richtige Beleuchtung für die Fensterbank: Nicht nur im Winter sind Lichterketten und Kerzen eine schummrig-schöne Idee. Auch bauchige Schirmlampen können zum Einsatz kommen – diese am besten mittig und mit genügend Abstand zum Rest der Deko arrangieren.