Das ist Hygge Hygge, eine Hommage an die Gemütlichkeit

Irgendwo haben wir es alle schon einmal gehört. Das Wort Hygge, das genau danach klingt, was es letztendlich bedeutet. Doch woher stammt dieser Begriff und wie entsteht dieses Wohngefühl? Hier erfährst du alles, was du über Hygge wissen musst und, wie du es in dein Zuhause bringen kannst.

 

Hygge
Auch, wenn du es sicherlich schon oft gehört hast, wirst du dich vermutlich schon einmal gefragt haben, was es mit diesem Hygge auf sich hat und woher dieser Begriff überhaupt kommt. Das Wort, das sowohl im Dänischen als auch in der norwegischen Sprache Verwendung findet, kann mit „Wohlbefinden“ oder „Gemütlichkeit“ übersetzt werden. Das zugehörige Adjektiv „hyggelig“, wurde längst eingedeutscht und gilt als Synonym für „behaglich“ oder „angenehm, nett“. Besonders den Dänen wird der Sinn für Gemütlichkeit und Wohlfühlatmosphäre nachgesagt. 

Hygge - Ein Wort für alle Lebensbereiche

Hygge ist nicht nur ein Begriff, sondern eine Lebensart, die sich in jeder Lebenssituation anwenden lässt. Ob für den Wohnstil im Zuhause, in Form einer Lebenseinstellung oder als der Inbegriff für eine bestimmte Atmosphäre – Hygge kann überall und zu jederzeit erlebbar sein. 

Hygge im zuhause erzeugen

Typisch Hygge ist der Einrichtungsstil im skandinavischen Design. Helles Holz, Pastelltöne und minimalistisch gestaltete Möbel – der Wohntrend aus dem Norden sorgt für Ruhe und Geborgenheit im Raum. Ein paar Kerzen in warmer Farbgebung, eine kuschelige Tagesdecke und indirekte Beleuchtung erzeugen genau das, wofür das Wort Hygge steht. Vielleicht warst du schon einmal in Kopenhagen oder Stockholm? Dort gibt es zahlreiche Cafés, die genau diesen Vibe verkörpern. Es duftet nach frischem Kaffee, Zimtschnecken werden aufgebacken, hier und da liegt ein schöner Bildband herum, der zu flüstern scheint: „Lass dir Zeit, genieße den Moment!“.
 
Wir haben ein paar Accessoires gesammelt, die dein Zuhause umgehend in einen hyggeligen Place to be verwandeln:
  1. Ein hochwertiges Plaid aus Baumwolle* ist ein Muss für jedes Wohn- und Schlafzimmer im Scandi-Style
  2. Rote Kerzen* im Winter verbreiten ein weihnachtliches Flair. Im Sommer können Kerzen mit Farbverlauf in Pastell* für Gemütlichkeit sorgen
  3. Nichts ist hyggeliger als ein Plausch auf der Couch mit der besten Freundin bei einer heißen Tasse Kakao. Mit diesen Bechern aus Steingut* wird der Freundinnenmoment perfekt. Unser Tipp: Etwas Schlagsahne und Marshmallows* als Topping versüßen den Moment zusätzlich
  4. Lade deine Besucher:innen zum Verweilen ein. Mit hochwertigen Bildbänden oder einem Buch* auf dem Couchtisch kann zu jeder Zeit geschmökert werden
  5. Auch auf der Terrasse kannst du ein hyggeliges Ambiente schaffen. Ein Schaukelstuhl* auf der Veranda oder eine Hängematte auf dem Balkon wirkt sofort einladender 

Hygge – eine Lebenseinstellung

Laut Statistik hat das Leben in Dänemark eine hohe Qualität. Die Dänen gelten nämlich als besonders glücklich. Vermutlich trägt ihr gutes Bildungs- und Sozialsystem dazu bei, dass die Dänen besonders zufrieden sind. Doch auch die Art und Weise, wie sie ihren Tag verbringen hat Einfluss auf ihre persönliche Skala des Glücks. 
 
Die Arbeit wird in den Alltag integriert und hat einen wichtigen Stellenwert, doch die oberste Priorität bei den Skandinaviern haben Familie, Freunde und Freizeit: Ein Strandspaziergang in der Mittagspause, ein Wochenende auf der Skihütte mit Freunden oder Homeoffice im Bio-Café nebenan. Abends wird gemeinsam gekocht, gegessen und über das Leben philosophiert. Gäste sind jederzeit willkommen und an grauen Wintertagen stehen gesellige Spieleabende auf dem Plan. Wenn deine Gäste noch länger bleiben als geplant, der Abend entspannt verläuft und auch du als Gastgeber:in etwas davon hast, dann weißt du, was es heißt Hygge zu erzeugen.

Was Hygge und Selfcare verbindet 

Wer hektisch und gestresst ist, der kann Hygge weder erzeugen noch spüren. Das gemütliche und warme Gefühl entsteht in Räumen der Ruhe und Zufriedenheit. Hast du das Gefühl, du bist besonders gereizt und du hast kaum Kapazität für neue Reize, dann wird es Zeit für deinen ganz persönlichen Hygge Moment. Lege einen Zeitpunkt im Terminkalender fest und nehme dir an diesem Abend nichts vor. Besorge dir einen besonderen Tee oder einen wertvollen Badezusatz*. Netflix und Instagram haben an diesem Abend Sendepause. Tu dir selbst etwas Gutes, indem du dich einfach nur auf dich konzentrierst. Du wirst merken, dass du durch regelmäßige Me Time wieder energievoller wirst und mehr Resilienz im Alltag erhältst.

Hygge verschenken

Herzlichkeit lässt sich zwar nicht verschenken, doch du kannst deine Lieben immer zu etwas Hygge animieren. Diese Geschenkideen inspirieren und machen Lust auf eine Auszeit:
  1. Lichterketten*, die auch im Winter draußen leuchten wirken einladend und verbreiten Gemütlichkeit
  2. Passend zum Buch gibt es einen leckeren „Gelassenheitstee“ – ein prima Geschenk für alle Teeliebhaber:innen*
  3. Eine Gymnastikmatte* für Yogafans und alle, die es werden möchten
  4. Tagebuch ist was für Kinder? Von wegen! Sich Dinge von der Seele schreiben ist gesund und macht in diesem Tagebuch für mehr Achtsamkeit* besonders viel Freude
  5. Räucherstäbchen* sind ein wundervolles Geschenk und animieren zu einer Auszeit im eigenen Zuhause

Wie du siehst, hat Hygge viele Gesichter. Es braucht nicht viel, um ein hyggeliges Ambiente zu erschaffen. Am wichtigsten ist es, dass du mit dir selbst im Reinen und dir immer wieder im Klaren bist, dass die Momente in deinen Lieben viel wertvoller sind als Geld oder Arbeit. Bleibe liebevoll und weltoffen und du trägst Hygge in deinem Herzen.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, kannst du käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate findest du hier.