Feng Shui Einrichtungstipps Wohnen nach Feng Shui

Eine nach Feng Shui eingerichtete Wohnung soll zum Fluss der Lebensenergie führen, dazu, dass du dich in deinen vier Wänden so richtig wohlfühlst. Was “Einrichtung nach Feng Shui” bedeutet, erfährst du hier.

Feng_Shui

Feng Shui beschäftigt sich mit den Einflüssen von Natur und Umwelt auf den Menschen und sein Verhalten. Wörtlich übersetzt aus dem Chinesischen heißt Feng Shui „Wind und Wasser“.

Bei Feng Shui geht es grundlegend darum, in Einklang mit seiner Umgebung zu leben, eine Harmonie zwischen Mensch und Umgebung herzustellen. Die Lebensenergie „Chi“ soll fließen können.

Ein wichtiger Teil des Feng Shui ist die Einrichtung und Gestaltung des eigenen Zuhauses. Nach Feng Shui einzurichten hat das Ziel, sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen, die Umgebung so zu gestalten, dass die Lebensenergie Chi dort fließen kann.

Nach Feng Shui wohnen: Das Bagua

Eine Methode zum Leben, Wohnen und Einrichten nach Feng Shui ist das sogenannte Bagua. Dabei handelt es sich um eine Art Lageplan, einen Grundriss, der dir zeigt, wie du deine Wohnung nach Feng Shui anordnen solltest. Das Bagua besteht aus acht verschiedenen Lebensbereichen, in deren Mitte sich der zentrale Bereich „Tai Chi“ befindet. Jedem Bereich wird ein Element, eine Himmelsrichtung sowie passende Farben zugeordnet. So sieht das Bagua aus:

Die einzelnen Bereiche des Bagua sind:

Karriere
Die Zone „Karriere“ wird im Bagua oft als der Eingang in die Wohnung verstanden, auch „Wissen“ und „Hilfreiche Freunde“ sind aber mögliche Eingänge. Dieser Bereich steht für die Lebensaufgabe, den Lebensweg. Aktivierende Farben sind hier Blau und Schwarz, die mit Gelb, bzw. Beige kombiniert werden können. Dieser Bereich soll eine aufgeräumte, helle Atmosphäre vermitteln.
  • Element: Wasser
  • Himmelsrichtung: Norden
Wissen
Der Bereich „Wissen“ steht für Weisheit, Erkenntnis und Willenskraft. Für diesen Bereich sind beispielsweise Bücherregale eine geeignete Einrichtung. Aktivierende Farben sind hier Ocker-, Beige- und Brauntöne. Auch Grüntöne gelten als geeignet.
  • Element: Erde
  • Himmelsrichtung: Nordosten
Hilfreiche Menschen/Freunde
Diese Zone im Bagua steht für Unterstützung und Schutz. Geeignete Farben sind Metalltöne, also Gold und Silber, aber auch Weiß. Gelb- und Grautöne sind ebenfalls passend. Außerdem kann dieser Bereich mit frischen Blumen dekoriert werden.
  • Element: Metall
  • Himmelsrichtung: Nordwesten
Kinder und Kreativität
Dieser Bereich steht für den Beginn des Lebens. Neben Kindern kann dieser Bereich auch als Ort der Kreativität verstanden werden, da durch Kreativität Neues erschaffen werden kann. Deshalb ist neben dem Kinderzimmer auch das Arbeitszimmer in diesem Bereich des Bagua gut aufgehoben. Aktivierende Farben sind Metalltöne in Gold und Silber sowie Weiß.
  • Element: Metall
  • Himmelsrichtung: Westen
Zentrum Tai Chi
Das Zentrum der Wohnung, Tai Chi, sollte immer aufgeräumt und frei sein, denn in der Mitte der Wohnung sammeln sich die Energien. Ist dieser Punkt zugestellt, können sie nicht frei fließen. Tai Chi steht für Ausgewogenheit und Gesundheit. Gelb- und Ockertöne sind hier am besten geeignet.
  • Element: Erde
Familie und Gesundheit
Zum Bereich „Familie und Gesundheit“ passen Grün- und Brauntöne, auch in Verbindung mit Rot oder Blau. In diesem Bereich wirken Bilder, Fotos und Erbstücke besonders harmonisch. 
  • Element: Holz
  • Himmelsrichtung: Osten
Partnerschaft
Die Zone „Partnerschaft“ ist zum Entspannen und Wohlfühlen da. Es geht hier nicht nur um die Beziehung zum Lebensgefährten, sondern um zwischenmenschliche Beziehungen im Allgmeinen. Gestalte diesen Bereich gemütlich, mit einer Sitzecke oder einem Tisch, an dem man sich treffen und austauschen kann. Aktivierend wirken hier warme Farben wie Ocker, Beige und Braun in Kombination mit Gold, Silber oder Weiß.
  • Element: Erde
  • Himmelsrichtung: Südwesten
Ruhm und Anerkennung
Im Bereich „Ruhm und Anerkennung“ geht es darum, wie man von Anderen wahrgenommen wird. Farben wie Rot, Orange und Gelb sind für diese Zone am besten geeignet und können mit Ocker, Grün oder Braun kombiniert werden. Sorge in diesem Bereich für eine helle Atmosphäre.
  • Element: Feuer
  • Himmelsrichtung: Süden
Reichtum
In diesem Bereich geht es um den äußeren und den inneren Reichtum. Das können Finanzen, aber auch schöne Erlebnisse sein. Am besten geeignet sind für diesen Bereich Grün und Braun in Kombination mit Rot.
  • Element: Holz
  • Himmelsrichtung: Südosten

Die 5 Elemente im Feng Shui

Ganz wesentlich beim Wohnen nach Feng Shui sind die fünf Elemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde. Aus ihnen leiten sich die Farben des Bagua ab, jedem Element ist eine Himmelsrichtung zugeordnet und jedes Element hat bestimmte Eigenschaften.

Holz

Holzenergie steht im Feng Shui für Entwicklung und Wachstum, Schöpfung, Kreativität, Nähren und materieller Wohlstand. Es wird im Bagua den Bereichen „Reichtum“ und „Gesundheit und Familie“ zugeordnet. Die Holzfarben sind Grün und Braun.
 
Übertragen auf die Einrichtung kann das Element Holz zum Beispiel durch Holz- oder Bambusmöbel oder -dekoelemente ausgedrückt werden. Außerdem geeignet: hohe, schlanke Formen.

Feuer

Feuerenergie steht im Feng Shui für Handeln, Lernen, Erfolg, Ruhm und Anerkennung. Es wird im Bagua dem Bereich „Anerkennung und Ruhm“ zugeordnet. Die Farben dieses Elements sind Rot und Orange mit ihren verschiedenen Tönen.
 
Übertragen auf die Einrichtung kannst du das Element Feuer zum Beispiel durch Kerzen und Lampen zum Ausdruck bringen.

Metall

Metallenergie steht im Feng Shui für materiellen Wohlstand und Erfolg. Es wird im Bagua den Bereichen „Kinder und Kreativität“ sowie „Hilfreiche Freunde“ zugeordnet. Die Farben dieses Elements sind Silber, Gold und Weiß.
 
Übertragen auf die Einrichtung kann das Element Metall zum Beispiel durch runde Formen aus Metall, Glas oder Kristall ausgedrückt werden.

Wasser

Wasserenergie steht im Feng Shui für Kommunikation, die Übermittlung von Ideen sowie für Glück und Erfolg im Privat- und Geschäftsleben. Es wird im Bagua dem Bereich „Karriere“ zugeordnet. Die Farben dieses Elements sind Blau, Violett und Schwarz.
 
Übertragen auf die Einrichtung kann das Element Wasser zum Beispiel durch wellige Formen, Glas, Seide, Satin sowie durch Bilder von Wasser und Feuchtpflanzen ausgedrückt werden.

Erde

Erdenergie steht im Feng Shui für Bodenständigkeit, Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit. Es wird im Bagua den Bereichen „Wissen“, „Partnerschaft“ und dem Zentrum „Tai Chi“ zugeordnet. Die Farben dieses Elements sind Braun-, Beige- und Ockertöne sowie die Farbe Gelb.
 
Übertragen auf die Einrichtung kann das Element Erde zum Beispiel durch flache Formen und Naturmaterialien (z.B. Leinen, Porzellan, Ton, Terrakotta, Stein...) zum Ausdruck gebracht werden.

Nach Feng Shui einrichten: Tipps für verschiedene Zimmer

Neben der Anordnung und den Farben der einzelnen Bereiche gibt es noch weitere Punkte, auf die man achten sollte, wenn man nach Feng Shui einrichten möchte. Besonders wichtig ist die Stellung von Möbelstücken sowie die Anordnung von Türen und Fenstern. Hier zunächst einige generelle Einrichtungstipps:
  • Fenster und Türen sollten einander nicht genau gegenüber liegen. Falls das bei dir aber der Fall ist, kannst du blickdichte Vorhänge an den Fenstern anbringen.
  • Spiegel solltest du nicht gegenüber einer Tür oder eines Fensters anbringen. Sie werfen Chi durch die Reflexion gleich wieder nach draußen, bevor es genutzt werden konnte.
  • Ordnung muss sein: Wer nach Feng Shui lebt, sollte seinen Besitz zunächst einmal entrümpeln und alles gründlich aufräumen und organisieren. Chaos hindert Chi am richtigen Fließen, denn es trifft wortwörtlich auf Hindernisse. 
  • Trenne Arbeit von Privatem: Am besten ist es, ein extra Arbeitszimmer zu haben. Ist das bei dir nicht der Fall, dann stelle den Schreibtisch keinesfalls ins Schlafzimmer, sondern eher noch ins Wohnzimmer. Das Schlafzimmer ist ausschließlich zur Entspannung gedacht.

Schlafzimmer nach Feng Shui einrichten

Wer sein Schlafzimmer nach Feng Shui einrichten will, sollte bei der Stellung des Bettes auf folgende Dinge achten:
  • Das Bett sollte mit dem Kopfteil an einer stabilen Wand stehen (Wand ohne Fenster und Tür).
  • Im besten Fall sollte man Tür und Fenster vom Bett aus im Blick haben.
  • Das Bett nicht zwischen Tür und Fenster aufstellen.
  • Das Bett nicht unter einem Fenster platzieren.
  • Stelle das Bett nicht mit dem Kopfende an die Wand zu Küche oder Bad.
  • Nicht mit den Füßen direkt gegenüber der Tür schlafen.
Außerdem sollest du auf folgende Elemente im Schlafzimmer verzichten:
  • Spiegel
  • Elektrogeräte
  • Schwere Bilder oder Regale über dem Bett
  • Zimmerbrunnen (Element Wasser)
Diese Elemente sorgen nach Feng Shui für Unruhe und stören den Schlaf. Geeignet für die Gestaltung des Schlafzimmers nach Feng Shui sind dezente Farbtöne, wenig Möbel und Deko sowie eine ruhige Bettwäsche. Vielleicht stellst du ein kleines Bild mit einem geliebten Menschen auf und arbeitest mit Naturtönen und Holzelementen?

Wohnzimmer nach Feng Shui einrichten

Das Zentrum des Wohnzimmers sollte nach Feng Shui freigelassen werden. Du kannst aber zum Beispiel einen großen runden Teppich in die Mitte legen oder eine große Lampe in der Raummitte anbringen. Die Möbel, vor allem das Sofa, sollten wie auch das Bett im Schlafzimmer an eine stabilen Wand ohne Fenster und Türen gestellt werden. Optimalerweise hast du vom Sofa aus einen Blick auf Tür und Fenster.
 
Geeignete Elemente für das Feng Shui-Wohnzimmer, die für einen guten Fluss von Chi sorgen:
  • Zimmerpflanzen und Blumen
  • Tischleuchten, Kerzen, indirekte Beleuchtung
  • Kuschelige Kissen und Decken
  • Spiegel
  • Bilderrahmen mit privaten Fotos
  • Runde, geschwungene Formen
  • Natürliche Farben
Passend für das Wohnzimmer sind erdige Farben sowie weiß und Pastellfarben. Ebenfalls geeignet: natürliche Materialien.

Badezimmer nach Feng Shui einrichten

Im Badezimmer, dem Nassbereich jeder Wohnung, kann die Energie durch die vielen Abflüsse leicht entweichen. Schließe daher immer die Tür sowie den Deckel der Toilette. Geeignete Farben im Badezimmer sind nach Feng Shui natürliche Creme-, Beige- und Sandtöne. Grüne Highlights machen sich ebenfalls gut, allerdings kein Rot! Rot ist die Farbe des Elements Feuer und das ist für das Bad, ein Ort das von Wasser geprägt ist, ungeeignet. Als Deko im Badezimmer eignen sich Duftkerzen, Blumen oder Steine.