Osternest selber basteln Upcycling-DIY: Osternest für süße Kleinigkeiten

An Ostern darf ein Osternest natürlich nicht fehlen. Gerade Kinder freuen sich an Ostern über ein Geschenk. Das muss auch gar nicht so groß sein – eine kleine Aufmerksamkeit oder ein paar Süßigkeiten reichen da schon aus. Wir zeigen dir, wie du aus Konservenglas und Milchkarton ein kleines Osternest basteln kannst.

Osternest01

Diese Osternester sind gleichzeitig kleine Upcycling-Projekte, denn sie bestehen aus leeren Konserven-Gläsern und Milchkartons.

1. Osternest aus Glas

Dieses Osternest ist sehr einfach zu machen. Alles was du dafür benötigst ist:

  • ein leeres Glas
  • Acrylfarbe in dem Farbton deiner Wahl
  • ein Geschenkband
  • selbstklebendes Papier oder Klebeband, bzw. Sticker
  • Stift
  • Schere
  • Pinsel

Und so funktioniert’s:
1. Als erstes zeichnest du das Motiv, das später auf deinem Glas zu sehen sein soll, auf das selbstklebende Papier. Das kann ein Hase sein, aber auch ein Herz, ein Küken oder eine andere Form, die dir gefällt. Dann schneidest du das Motiv aus.

Tipp: Achte darauf, dass du ein selbstklebendes Papier wählst, das sich wieder gut lösen lässt. Sonst lässt sich das Motiv am Ende vielleicht nicht gut abziehen und es bleiben Kleberückstände zurück, die dann mühsam abgepult werden müssen.

2. Als nächstes klebst du die ausgeschnitte Form auf eine beliebige Stelle des Glases – so wie es dir am besten gefällt!

3. Nun malst du das Glas mit der Farbe deiner Wahl an. Du kannst natürlich auch mehrere Farben verwenden. Es wird notwendig sein, die Farbe zwischendurch trocknen zu lassen und dann noch einmal ein zweites oder – je nach Deckkraft und Qualität der Farbe – ein drittes Mal darüber zu malen.

4. Wenn das Glas trocken ist, kannst du die zuvor aufgeklebte Form wieder abziehen. Dann ist das Glas auch schon fertig! Ein Band macht das Osternest komplett. Wenn du magst, kannst du natürlich auch noch den Deckel bemalen. In das Glas kannst du jetzt Süßigkeiten oder eine andere kleine Überraschung füllen.

2. Osternest aus Milchtüten

Alles, was du für dieses kleine Osternest brauchst, ist:
  • leerer Milchkarton
  • Acrylfarbe im Farbton deiner Wahl (Bei einem Hasen-Nest bietet sich z.B. braun an, bei einem Küken gelb)
  • Tonpapier (am besten in weiß, schwarz und rosa für Hasen, für Küken orange und gelb)
  • Pinsel
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
  • ggf. Füllmaterial (Serviette, Moos, Osternest-Kunstgras...)

Und so funktioniert’s:
1. Als erstes schneidest du den Milchkarton in der Höhe ab, wie hoch dein Osternest später sein soll. Behalte die untere Seite des Kartons. Dann wäscht du ihn aus.

2. Als nächstes malst du den abgeschnittenen Karton mit der Farbe deiner Wahl an. Du musst die Farbe zwischendurch wahrscheinlich trocknen lassen und noch ein zweites oder drittes Mal darüber gehen. Es macht nichts, wenn dabei auch Farbe an die Innenseiten gelangt, denn mit Füllmaterial kann man das später gut verdecken.


Tipp: Am besten eignet sich für dieses Osternest ein Nest in Hasen-Optik, denn dafür kannst du die Farbe braun verwenden, die sehr gut deckt. Ein gelbes Küken-Nest ist zwar schön, erfordert beim Basteln aber viel Geduld, da die Farbe nicht so gut deckt wie Braun. Bei Gelb sind auf jeden Fall mehrere Anmal-Durchgänge notwendig.

3. Wenn der Milchkarton bemalt und trocken ist, fehlt noch das Gesicht von Hasen, Küken & Co. Das kannst du am besten mit Tonpapier machen, mit guten Stiften kannst du aber auch versuchen, das Gesicht einfach auf den bemalten Milchkarton zu malen.
Für den Hasen brauchst du:
  • zwei Ohren, die du auf braunem Tonpapier vorzeichnet und ausschneidest
  • eine Nase, die du aus rosa Tonpapier ausschneidest
  • die restliche Schnauze, die du auf weißem Papier vorzeichnest und ausschneidest. Anschließend malst du mit einem schwarzen Stift Punkte darauf.
  • Schnurrhaare, für die du von schwarzem Tonpapier ganz dünne Streifen abschneidest.
  • Zwei Augen, für die du aus weißem Papier zwei größere und aus schwarzem Papier zwei kleinere Kreise ausschneidest. Klebe die schwarzen auf die weißen Kreise. Alternativ kannst du auch fertige Bastel-Augen kaufen und aufkleben.

Klebe als erstes die Augen auf den bemalten Milchkarton, dann die Schnurrhaare. Sie sollten auf beiden Seiten über den Milchkarton hinausragen. Über die Schnurrhaare klebst du die weiße Schnauze und zu guter Letzt kommt die rosa Hasennase an ihren Platz. Ganz zum Schluss klebst du die Hasenohren auf an die Hinterseite des Milchkartons.

Für das Küken brauchst du lediglich die zwei Augen sowie ein Dreieck aus orangem Tonpapier für den Schnabel. Aus gelben Tonpapier kannst du außerdem zwei Flügel ausschneiden, die du seitlich an den Milchkarton klebst.

4. Zu guter letzt kannst du eine Serviette in den Milchkarton legen oder typisches Osternestfüllmaterial wie z.B. Kunstgras. Und die Süßigkeiten dürfen natürlich nicht fehlen!