Stauraum in der Küche schaffen: die 16 besten Ideen

Zu wenig Stauraum in der Küche – wer kennt das nicht. Wir stellen dir 16 Lösungen und Ideen vor, wie du auch in kleinen Küchen mehr Stauraum schaffen kannst.

kueche-idee-stauraum-schaffen
Ob in Schubladen, Schränken, unter der Spüle oder in Ecken und Nischen. Fast überall in der Küche – ob klein oder groß - lässt sich durch ausgeklügelte Lösungen mehr Stauraum schaffen.
 
Für nahezu jedes Problem gibt es eine Idee, die in der Küche mehr Platz für die Aufbewahrung von Küchenutensilien, Geschirr und Vorräten schafft.
 
Wir stellen die besten Küchen-Ideen für mehr Stauraum vor: 7 kleine Sofort-Maßnahmen und 16 Ideen zur Küchenplanung mit mehr Stauraum.
 

Schnell mehr Stauraum in der Küche: Die 7 wichtigsten Ideen im Überblick

 
Küchengeräte, Geschirr, Vorräte: In einer Küche muss so einiges Platz haben. Es gibt zahlreiche Lösungen und Ideen, die wahre Wunder bewirken, wenn es um mehr Stauraum in der Küche geht. Die meisten sind auch für kleine Küchen geeignet.
 
Bevor wir dir konkrete Lösungen vorstellen, wollen wir dir 7 schnelle Tipps und Helfer an die Hand geben, mit denen du sofort zu mehr Stauraum in der Küche kommst.
 
Foto: stock.adobe.com/primopiano
 

1. Nutze Nischen in der Küche

Nischen können sinnvollen Stauraum in der Küche bieten. In die Nische eingebaute Regale haben Platz für Geschirr, das du dort in Szene setzen kannst und damit in den Schränken Platz für Anderes machst. Vorräte kannst du in Körben geschoben ebenfalls sinnvoll in der Nische aufbewahren.
 
Sehr schmale Nischen bieten Platz für Trittleiter, Bügelbrett, Klappstühle, Backbleche und andere schmale Gerätschaften. Aber auch schmale Einbauschränke, wie zum Beispiel ein Apothekerschrank, bieten die Möglichkeit, Vorräte wie Öle und Gewürze leicht zugänglich aufzubewahren.
 
Von uns entdeckt: Tritthocker für leichtes Verstauen in schmalen Nischen. Mit diesem Tritthocker erreichst du auch deckenhohe Oberschränke
 
 
Affiliate Links
Tritthocker

Preis: 22,99€

Zum Shop
 
Wer auf Kunststoff lieber verzichtet, ist mit diesem rutschfesten Tritthocker aus Holz gut beraten.
 
 
Affiliate Links
 

2. Nutze den Platz über der Tür

Auch die Wandfläche über der Tür kann sinnvoll genutzt werden, um mehr Stauraum in der Küche zu schaffen. Oft ist es zu schmal, um dort einen Oberschrank zu integrieren.
 
Die Lösung für mehr Stauraum: Einfach ein Regal anbringen und mit Körben versehen.
 
In den Körben kannst du Küchenutensilien und Vorräte aufbewahren. Wenn du die Körbe entsprechend auswählst, sorgst du nicht nur für mehr Stauraum, sondern auch für einen dekorativen Blickfang in der Küche.
 
Von uns entdeckt: Schicke Körbe für mehr Stauraum

Schick und umweltfreundlich sind diese 4 Aufbewahrungskörbe aus Pappmaterial. Die Körbe einfach ineinander stapeln, wenn du sie nicht benötigst, und schon sind sie gut verstaut.

 

Affiliate Links
  • Garantiert staubfrei bleiben deine Küchenutensilien und Vorräte in dieser Aufbewahrungsbox mit Deckel*
  • Wenn du es lieber bunt magst, dann sind diese Körbe von HAY* nach deinem Geschmack. Du findest sie in verschiedenen Größen und Farben.
 

3. Nutze die Arbeitsplatte als Stauraum

Toaster, Schneidebretter, Öle und Gewürze kannst du auch auf der Arbeitsplatte aufbewahren. So schaffst du Stauraum in Schränken und Regalen.
 
Foto: stock.adobe.com/KatrinaEra
 
Doch Vorsicht: Hier gilt es gut abzuwägen, denn den Platz auf der Arbeitsplatte benötigst du natürlich auch zum Kochen und Backen.
 
Von uns entdeckt: Schicke Lösungen für Vorräte und Küchenhelfer auf der Arbeitsplatte
  • Kartoffel, Zwiebeln und Knoblauch werden in diese schicken Beutelkörbe aus Leinen* gehüllt zum Blickfang auf der Arbeitsplatte.
Öl, Essig und Gewürze hast du in diesem tragbaren Korb mit Holzgriff immer griffbereit und ganz schnell näher an den Herd gerückt.
 
 
Affiliate Links
 
  • Mit diesem Stufen-Obstkorb aus Metall* kannst du Obst und Gemüse nach oben schichten, statt sie in Schalen aufzubewahren. Das spart Platz auf der Arbeitsplatte.
  • Du bist auf der Suche nach guten Gewürzen für deine Küche? Das Gewürz-Set von Just Spices* beinhaltet eine Reihe von leckeren Gewürzen für jeglichen Anlass und kommt in einer schönen Holzbox, in der du sie direkt auch verstauen kannst. 
Du willst deine Gewürze direkt griffbereit haben, sie aber nicht auf die Arbeitsfläche stellen? Diese Halterung zum Kleben oder Bohren kannst du über deine Kochplatte an der Wand befestigen und deine liebsten Gewürze darin verstauen. Das spart dir Platz und du hast sie beim Kochen direkt zur Hand. 
 
 
Affiliate Links
 

4. Die Innenseiten der Schranktüren nutzen

Die Innenseiten der Türen von Küchenschränken bieten Stauraum für Küchenutensilien und Vorräte in kleinem Format, wie zum Beispiel Gewürze. Mit speziellen Einhängeregalen für die Innenseite der Türe musst du die Schranktür nicht einmal anbohren.
 
Von uns entdeckt: Regale an der Schranktür für noch mehr Stauraum in der Küche
 
Dieses Einhängeregal für die Schranktür bietet Platz für Küchenutensilien in schmalem Format wie Backblech und Schneidebretter.
 
 
Affiliate Links
 
  • An die Innenseite der Schranktür befestigt hast du mit diesem Gewürzregal* deine Gewürze gleich zur Hand - und das auch noch super platzsparend.
Diesen Küchenrollenhalter befestigst du ganz einfach an deinem Hängeschrank - ganz ohne Bohren, Schrauben oder Kleben. So schaffst du wieder Platz auf deiner Arbeitsfläche.
 
 
Affiliate Links

Mehr Ideen, wie du deine Gewürze aufbewahren kannst, findest du hier.

5. Bringe Struktur in die Küchenschränke

Gut organisierte Schränke ersparen dir langes Umherräumen, um Gläschen, Dosen oder Vorräte aus der hintersten Ecke hervorzukramen. Mit stapelbaren Körben, Hängekörben und Auszügen behältst du den Überblick und kannst zusätzlichen Stauraum in der Küche schaffen.

Von uns entdeckt: Helfer für mehr Stauraum und Ordnung im Küchenschrank
 
Diesen Hängekorb aus Metall einfach in den Regalboden deines Schrankes einhängen und schon hast du eine Ebene mehr. 
 
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 
  • Dieses Gitterregal mit ausziehbarem Korb* verschafft dir eine zusätzliche Ebene und ein Schubfach. Für noch mehr Stauraum: Einfach mehrere Gitterregale übereinanderstapeln.
  • Warum im Küchenschrank nicht gleich lieber Schubladen statt Regalböden anbringen? Mit diesem Teleskop-Auszug* machst du den Inhalt deines Küchenschrankes ganz leicht zugänglich.
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 

6. Verstauen und Ordnen wo es nur geht

Viele Dinge in der Küche liegen oftmals einzeln herum und verbrauchen daher viel Platz. Indem du deine Küche organisierst und wo es nur geht ordnest, sparst du automatisch eine Menge Platz. 

Von uns entdeckt: Organisations-Helfer für deine Küche:

  • Mit diesem Gewürzregal aus schlichtem Metall* kannst du Essig und Öl, Gewürze und kleine Beutelchen, die sonst in einer großen Schublade untergehen würden, sichtbar für dich an der Wand ordnen. Dadurch hast du nicht nur direkt Zugriff darauf, sondern hast auch immer einen guten Überblick. 
  • Auch im Kühlschrank verliert man gerne den Überblick. Die Fächer sind meist tief, jedoch verschwinden die Lebensmittel immer weiter hinten im Kühlschrank und werden von neuen verdeckt. Das sieht nicht nur unordentlich aus, sondern führt auch dazu, dass wir Lebensmittel oft wegschmeißen müssen. Durch diese Organizer-Boxen* kannst du deine Lebensmittel ordentlich verstauen und hast immer den perfekten Überblick. Die einzelnen Schubladen kannst du ganz einfach über einen Griff herausziehen. 
  • Ebenfalls Lebensmittel in Ausziehschubladen oder Unterschränken könnt ihr einfach sortieren: in Aufbewahrungsboxen*. Das hält eure Lebensmittel nicht nur frisch und knackig, sondern spart Platz, da die Boxen sich aufeinander stapeln lassen. Das Set besteht aus verschiedenen Höhen, der Durchmesser ist jedoch immer gleich und lässt sich somit leichter verstauen als die vielen verschieden große Verpackungen aus dem Supermarkt. 
  • Spülschwamm, Spülbürste, Seife - Putzutensilien in der Küche sind kleinteilig und verbrauchen viel unnötigen Platz. Mit diesem Aufbewahrungsregal von Craftig* könnt ihr eure gesamten Schwämme, Seifen und Co. an der Wand befestigen und somit wertvollen Platz auf der Arbeitsfläche sichern. Mit zusätzlichen Haken und einer Stange könnt ihr auch Geschirrtücher und Topflappen verstauen. 
 
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 

7. Getränkekisten verstauen - schön und praktisch

Getränkekisten brauchen viel Platz und sind zudem nicht gerade dekorativ. Doch es ist auch möglich, Getränkekisten schön und praktisch zugleich zu verstauen!

Darauf solltest du achten, wenn du dich für eine Lösung für deine Getränkekisten entscheidest:

  • Ein gängiger Getränkekasten hat die Maße 400 x 300 mm (LxB) und ist 300 bis 350 mm hoch.
  • Die Lösung sollte auch schwerere Gewichte bis 20 kg aushalten können.
  • Getränke sollten kühl und dunkel gelagert werden.
  • Jede Getränkekiste sollte einzeln erreichbar sein.

Das sind die schönsten und praktischsten Lösungen, um Getränkekisten zu verstauen:

  • Getränkekisten verstauen in einem Schrank: Schränke wie dieses Sideboard von Songmics* bieten großartigen Stauraum für Getränkekisten. Da die Türen einfach geschlossen werden können, ist diese Aufbewahrungsform besonders dekorativ und dient zusätzlich der dunklen Lagerung der Getränke. Das Einlage-Fach ist flexibel verstellbar, soass verschieden hohe Getränkekisten darin verstaut werden können. Zusätzlich bietet es eine Ablagefläche für Deko oder Küchengadgets. 
  • Getränkekisten verstauen in einer Truhe: Um deine Getränkekisten elegant zu verstauen, eignet sich auch eine Sitzbank mit Truhe* sehr gut. Das multifunktionale Möbelstück passt hervorragend in Flur, Wohnzimmer & Co. In der Truhe kannst du deine Getränkekisten verstauen. Das hat den Vorteil, dass du immer von oben an die Getränke herankommst und die Getränke dunkel gelagert werden.
  • Getränkekisten verstauen mit Getränke-Regal: Eine weitere Möglichkeit, Getränkekisten zu verstauen ist ein herkömmliches Getränke-Regal*  im Vorratsraum oder in der Küche. Durch die leichte Schräge können Flaschen superleicht entnommen werden.
 
Affiliate Links
Sideboard

Preis: 109,99€

Zum Shop
 
 
Affiliate Links
 
 
Affiliate Links
 

Kleine Küche einrichten: Ideen für bessere Planung, Ausstattung und Stauraum

Wer heute eine Küche plant, der sollte sich gut vorbereiten und sich im Klaren darüber sein, welche Kriterien die neue Küche unbedingt erfüllen soll. Mehr Stauraum ist dabei meist das wichtigste Argument – vor allem wenn man eine kleine Küche plant.
  • Denn bei kleinen Küchen zählt jeder Zentimeter. So packst du die Planung der kleinen Küche richtig an. Jetzt lesen!
  • Kein Platz soll dabei ungenutzt bleiben. Hast du zum Beispiel schon daran gedacht, einen Tisch über die Heizung zu bauen? Wir zeigen dir weitere Ideen für kleine Küchen. Jetzt lesen!
  • Mehr Stauraum gewinnst du in der Küche auch, wenn du regelmäßig aufräumst und ausmistest. Wir verraten dir, wie du endlich Ordnung in der Küche schaffst. Jetzt lesen!
>>Übrigens: In der Küche lässt sich auch sehr gut Strom sparen - das ebenfalls bei der Planung berücksichtigen. 

16 smarte Küchen-Ideen für mehr Stauraum in der Küche

Wenn du deine Küche komplett neu machen möchtest und genügend Budget einplanen kannst, dann lohnt es sich, sich im Küchenstudio inspirieren und beraten zu lassen. Denn dort findest du jede Menge smarter Küchen-Ideen für mehr Stauraum in der Küche. Einige wollen wir dir hier nun vorstellen.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, kannst du käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate findest du hier.